Hausbauagentur

Die Hausplanung ist ein großer und vor allem wichtiger Schritt zum Eigenheim. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Grundriss des Hauses und der Auswahl des Haustyps entgegengebracht werden, da beide Faktoren die Wohnqualität der Immobilie maßgeblich beeinflussen. In unserer Häusergalerie finden Sie viele Beispiele für Haustypen und Grundrisse, die Sie beliebig variieren und ummodellieren können. Unsere erfahrenen Architekten stehen Ihnen bei der Planung gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Ob Hausbau als Einfamilienhaus, Doppelhaus, Reihenhaus, Zweifamilienhaus, Generationshaus, Mehrfamilienhaus oder frei geplantes Architektenhaus: Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse, wenn Sie einen verlässlichen und leistungsstarken Baupartner für die Verwirklichung Ihres Traumhauses suchen. Unsere Stärke ist das individuell nach Kundenwunsch geplante Eigenheim, jedoch zum Preis eines vergleichbaren Typenhauses. Bei uns ist dies problemlos möglich,  denn die Planung und Projektierung individueller Häuser erfolgt bei uns ohne Mehrkosten. Ihr Haus bauen wir als Massivhaus schlüsselfertig, aber auch als Ausbauhaus oder Rohbauhaus. Da wir einen Festpreis vereinbaren, gehen Sie keine finanziellen Risiken ein, weil Sie bereits vor dem Baubeginn wissen, welche finanziellen Belastungen auf Sie zukommen. Der Bau von „echten“ Massivhäusern hat viele Vorteile. Der wohl offensichtlichste Vorteil ist, dass Sie das Erscheinungsbild Ihres Hauses und das zu verwendende Baumaterial bestimmen können. Abgesehen davon müssen Sie nicht lange warten, bis mit dem Hausbau begonnen werden kann, denn kurz nach Erlassung der Baugenehmigung kann mit den Bauarbeiten begonnen werden. Nach etwa acht Monaten steht das solide Haus und kann bezugsfein gemacht werden. Für Ihren Hausbau steht ein Team aus Architekten, Bauunternehmen und Handwerkern bereit, die Ihr Haus zu einer wertbeständigen, modernen und sicheren Immobilie heranwachsen lassen.

 

Der richtige Grundriss für den Hausbau

Der Grundriss vom zukünftigen Eigenheim sollte immer danach ausgewählt werden, wie er in den persönlichen Lebensstil hineinpasst. Das mag bei der Fülle von Angeboten zunächst sehr zeitaufwändig und überwältigend sein, aber zu wissen, wonach man suchen muss, vereinfacht letztendlich die Auswahl. Wenn Sie mit Ihren Überlegungen beginnen, ist es wichtig, dass nicht nur Ihre eigenen Bedürfnisse bezüglich des Grundrisses erfüllt werden, sondern Sie sollten auch den Bauplatz miteinbeziehen, die natürliche Umgebung und den Umstand, ob es später wieder verkäuflich sein wird.

 

Wohnbedürfnisse und Lifestyle

Familien und Einzelpersonen haben unterschiedliche Bedürfnisse und einen anderen Lebensstil. Das ist durch Zyklen, Lebensstadien und Zukunftspläne bedingt. Die Ansprüche, die ein frisch verheiratetes Pärchen an ein Eigenheim stellt, sind ganz andere, als die eines sich zur Ruhe setzen wollenden Seniorenpärchens oder die eines Singles, der sein Haus ausschließlich als Wellness-Oase oder als Event-Ort nutzen möchte.

Bevor man sich also für einen Grundriss entscheidet, sollte man sich selbst ein paar Fragen beantworten.

  • Sind Sie frisch verheiratet? Wenn ja, haben Sie Pläne eine Familie zu gründen? Wie viele Kinder möchten Sie haben? Wie viel adäquaten Raum werden Sie benötigen, wenn Ihre Familie wächst?
  • Werden Sie Gästezimmer benötigen? Wie sieht es zukünftig mit zusätzlichem Platz aus, wenn Sie sich um Ihre alt gewordenen Eltern oder um Ihre Enkel kümmern möchten?
  • Wie planen Sie zu repräsentieren? Benötigen Sie einen formalen Salon und ein ebensolches Esszimmer für größere Zusammenkünfte oder bevorzugen Sie kleine, gemütliche Zusammenkünfte in relaxter Atmosphäre in informellen Räumen?
  • Benötigen Sie ein Arbeitszimmer? Haben Sie ab und an Kunden im Haus?

Überprüfen Sie den Grundriss dahingehend, ob er es möglich macht, zukünftig Anbauten hinzuzufügen, wenn es nötig werden sollte. Überlegen Sie, wie viel Zeit Sie gewöhnlich in welchen Räumen zubringen und warum. Einige Familien machen die Küche zum zentralen Ort in ihrem Haus. Das ist ihr Lebensmittelpunkt. Sie versammeln sich dort, essen, machen Hausaufgaben, basteln gemeinsam, spielen oder verrichten Handarbeiten. Für einen solchen „Familienbetrieb“ wäre eine sonnige Küche mit einem großen Aufenthaltsbereich sinnvoll. Andere bevorzugen das Wohnzimmer mit viel Platz für große Sofas und vielleicht einem Kamin.

Überdenken Sie Ihre persönliche Situation und Ihre Vorlieben und suchen Sie danach einen passenden Grundriss.

Wie viel Privatsphäre benötigen Sie und wo?

Grundriss planen

Die meisten Bauherren bevorzugen Grundrisse mit möglichst am Flurende gelegenen Schlafzimmern, während das Wohnzimmer oft zentral liegt. Andere benötigen eine Abseitslage für ihre Arbeitsräume. Was ist Ihnen wichtig? Eine andere wichtige Überlegung ist, wie viel Ungestörtheit Sie vor Ihren Nachbarn brauchen oder haben wollen.

Wenn das wichtig für Sie ist, denken Sie über ein Haus in L- oder U-Form nach. Diese Haustypen können Sie mit mehr Privatspäre versorgen, wenn Sie in einer Baulücke oder in einem Baugebiet bauen wollen. Überprüfen Sie den Grundriss bezüglich der Fensterflächen, um sicherzugehen, dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt.

Überlegen Sie, wie Ihre Gartenaktivitäten gestaltet werden sollen. Sind Terrassen, Veranden, Balkons, Innenhöfe vorhanden und entsprechen sie Ihren Vorstellungen von Ungestörtheit. Die Umgebung, die Art und der Ort des Bauplatzes können eine wichtige Rolle dabei spielen, wie viel Privatsphäre Sie in Ihrem Garten später haben. Wenn Sie schon ein Haus bauen, sollten Sie sich später auch im Garten wohlfühlen.

Zusatzraum

  • Wo würden Sie gern Ihren Hauswirtschaftsraum haben und wie viel Platz möchten Sie ihm einräumen?
  • Haben Sie Hobbys oder andere Interessen, die zusätzlichen Raum nötig machen?
  • Benötigen Sie einen großen Arbeitsraum für laute Projekte oder für solche, die staubig sind oder Unordnung schaffen?
  • Lieben Sie Gartenarbeit? Dann wäre es schön, einen Handwerks-/Gartenarbeitsraum zu haben, der ein größeres Waschbecken oder eine Duschwanne bereitstellt, um schnell Zugriff zu haben.
  • Sind Sie ein Sammler, der Unmengen von Stauraum oder Dachbodenplatz benötigt, um seine Schätze zu horten?

Möbel und Schönes

Werden alle Möbel, die Sie haben oder die Sie anschaffen möchten, auch nach dem Hausbau noch einen würdigen Platz finden? Wenn Sie sich über die Raumgrößen Gedanken machen, bedenken Sie, wie die Platzierung von Möbeln das Gesamtgefühl eines Raums beeinflusst. Überlegen Sie genau, ob die geplanten Sitzecken für den Grundriss nicht zu groß sind. Möchten Sie lieber einen großen Kommunikationsbereich haben oder möchten Sie die Sitzmöglichkeiten verteilen? Wie sind die Übergänge von einem Raum zum anderen? Messen Sie Ihr bestehendes Mobiliar aus, um bestimmen zu können, ob genügend Bewegungsfreiheit bleibt. Rechnen Sie mit 80 cm für Wege um die Möbel und einem Meter Abstand um den Anschlag der Türen herum, damit sie nirgendwo anschlagen. Werden genügend Wandfläche, Nischen und Bereiche vorhanden sein, um Schränke, Kommoden stellen zu können und um Kunstgegenstände, Bilder und persönliche Dinge zu präsentieren? Überprüfen Sie die „Verkehrswege“ des Grundrisses, die Sicht, die sich aus jedem Raum bietet und auch, wie natürliches Licht in diesem Haus eingesetzt und genutzt werden kann.

 

Grundriss und Außenaktivitäten

Die Lage und das Umfeld können großen Einfluss auf die Art Grundriss haben, den Sie letztlich auswählen.

  • Überlegen Sie, wie groß Ihr Garten sein soll und wieviel Zeit Sie investieren wollen, ihn zu pflegen.
  • Benötigen Sie viel Rasen als Liege- oder Kinderspielfläche?
  • Sind Sie Hobbygärtner und möchten große Beete anlegen oder wollen Sie Ihr eigenes Gemüse ziehen? Dann müssen Sie genügend Platz dafür einkalkulieren.

Wenn Sie Ihr Grundstück bereits haben, sollten Sie diese Faktoren bei der Grundrissplanung berücksichtigen und ihn so zuschneiden, dass er diese Anforderungen erfüllt. Wir unterstützen Sie gern dabei.

© Anna Rosenberg

© 2017 Hausbauagentur.com